Gründung: Wie finde ich eine gute Geschäftsidee?

Du möchtest endlich deinen Traum vom eigenen Unternehmen erfüllen, aber weißt noch gar nicht, mit welcher Geschäftsidee du dich selbstständig machen willst? Wir stellen dir heute einige Methoden vor, die dir dabei helfen könne, eine clevere Idee zum Durchstarten zu finden.

Nur wenige Gründerinnen und Gründer bekommen über Nacht den einen vielversprechenden Geistesblitz. Deswegen gibt es zum Glück einige Methoden, die dir bei der Suche helfen können. Zum Anfang aber noch einen wichtigen Hinweis: mach‘ dir nicht zu viel Druck! Du musst das Rad nicht neu erfinden, denn viele Geschäftsideen sind Adaptionen einer bereits bestehenden Idee oder lösen ein Problem lediglich besser als der Vorgänger. Gute Einfälle kommen bekanntlich am besten, wenn man den Kopf dafür frei hat!

  1. Brainstorming

Was interessiert dich und macht dir Spaß? Treten bei der Tätigkeit irgendwelche Probleme auf oder fällt dir ein, wie du dein Hobby angenehmer gestalten könntest? Gibt es in deinem Alltag ein Problem, dass du ganz praktisch lösen oder automatisieren könntest?

Schreibe dir die Probleme auf und notiere anschließend deine Lösungen dazu. Achte hierbei noch nicht auf die praktische Machbarkeit, denn auch aus den ausgefallensten Ideen kann man praktische Maßnahmen ziehen.

 

  1. Beobachten und zuhören

Diese Methode mag dir etwas trivial erscheinen, hat sich aber in der Praxis als wertvoll erwiesen. Gehe zuerst an einen gut besuchten Ort wie eine Einkaufsmeile und beobachte: Wer ist hier und was tun die Personen? Was könnten Bedürfnisse und Probleme der Leute sein? Sinnvoll ist es hierbei, das Experiment an verschiedenen Orten durchzuführen und unterschiedliche Gruppen wie Eltern, Jugendliche oder Touristen zu beobachten.

Neben dem Beobachten lohnt sich auch gutes Zuhören. Worüber machen sich deine Arbeitskollegen Sorgen? Über welche Probleme beklagen sich deine Freunde und Familie immer wieder?

Schreibe anschließend alles auf und ziehe dich anschließend an einen ruhigen Ort zurück, um dir deine Notizen in Ruhe durchzulesen.

 

  1. Internetrecherche

Eine gute alte Recherche im Internet hat außer bei der Suche nach Krankheitssymptomen noch nie geschadet! Blogs und Diskussionsforen sind an reich an Geschäftsideen und auch Magazine oder auf Gründung spezialisierte Webseiten können dich inspirieren. Heiße Tipps sind hierbei die Seite gründerplattform.de oder die Initiative Deutschland – Land der Ideen!

Auch wenn du vermutlich zuerst eine Neugründung im Sinn hast, kann es sich trotzdem lohnen, per Franchise ein Unternehmen mit einer bewährten Geschäftsidee zu gründen. Vorteile sind dabei, dass du von dem Netzwerk und dem Marketing deines Franchisepartners mitprofitieren kannst! Wenn du Franchiseideen durchstöbern möchtest, lohnt sich ein Blick auf die Website des Deutschen Franchiseverbands.

 

  1. Erfindermessen besuchen

Genauso gut von innovativen Ideen inspirieren lassen kannst du dich auf traditionellen Erfindermessen. Die internationale Fachmesse für Ideen, Erfindungen und Neuheiten „iENA“ ist hierfür ein guter Anlaufpunkt – alternativ kannst du dich auch an Erfindervereine wie den Deutschen Erfinder Verband wenden.

Deine Gründungsidee ist trotzdem noch nicht ausgereift genug für eine Gründung? Wir von AVGS Coaching Kiel bieten dir erfahrene Coaches, die dich mit ihrer Expertise individuell auf deinem Weg zur Gründung begleiten. Und das Ganze ist für dich dank deinem AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) für dich zu 100% kostenfrei! Vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch mit deinem perfekten Coach auf unserer Website. 


© 2021 avgs-coaching-kiel